Erinnerungen an die Schulzeit

alte schule

Das alte Brochtrup-Westruper Schulgebäude. Es wurde 1964 abgebrochen

schule neu

Die neue Schutzengelschule, bezogen 1963. Sie diente nur einige Jahre Schulzwecken.

Die Besonderheiten der Schule sind das Mosaik und die Glocke. Das Mosaik befindet sich in der Pausenhalle. Die Mutter Gottes erbittet den Schutz für alle Schulkinder, den der Schutzengel durch seine behütende Hand gewährt.

Der Schützenverein griff die Idee der Landfrauen der beiden Bauerschaften, zu Ehren der Mutter Gottes im Marianischen Jahr 1954 und zur Ehrung der Gefallenen beider Weltkriege ein Glocke zu stiften, auf, und übernahm die Schirmherrschaft.

Die Schulkinder der oberen Jahrgänge hatten im Rahmen einer Lehrfahrt nach Münster die Gelegenheit, dem feierlichen Augenblick des Gusses der Marienglocke beizuwohnen. Die Schulchronik berichtet >In Gottes Namen< der Gruß der Marienglocke begann und das feurig-flüssige Metall der >Form aus Lehm gebrannt< anvertraut wurde. Abschließend erklang das festliche >Salve Regina< aus hellen Kinderkehlen.“

„Mein Ruf schalle zur Ehre der Gefallenen! Heilige Maria bitte für uns!“

Das ist die Inschrift ihrer bronzenen Hülle.

Das Schulgebäude mit Grundstück wurde am 06.Juli 1992 von der Stadt Lüdinghausen per Überlassungsvertrag für die Dauer von 30 Jahren vom Schützenverein in Obhut genommen. Der Schützenverein nutzt das Objekt für zahlreiche Vereinsveranstaltungen. Ferner können öffentliche Einrichtungen wie die Stadt Lüdinghausen, Schulen, Kindergärten und Vereine die Anlage vom Schützenverein mieten.

Ansprechpartner :

Friedhelm Schüssler

Westrup 2

59348 Lüdinghausen

telefonisch ab 16:00 Uhr unter 02591 7502 oder Mobil. 0171 2322 948

Per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!